Anfänger und Profis - für jede Leistungsstufe gibt es die passende Loipe zum Skilanglauf am Belchen.

 

☏ Das Loipentelefon ☎

ist unter 07673 273 abrufbar und liefert Dir die tagesaktuellen Loipen-Verhältnisse.


Drescherspur 1,4 km (CT/FT):

Die Loipe ist eine kurze Rundspur, die auch für Anfänger geeignet ist. Die Streckenführung beginnt flach, geht jedoch bald in einen leicht abwärts geneigten Bereich über. Am Abzweig der Panorama- und Försterspur ist ein kurzer Anstieg zu überwinden, danach verbleibt sie ohne nennenswerte Reliefpassagen. Die Loipe liegt überwiegend in bewaldetem Gelände und ist somit gut windgeschützt.

 

Höhendifferenz: 24m

 


Försterspur 5,6 km (CT/FT):

Die Försterspur verläuft weitestgehend auf Gemarkung der Gemeinde Wieden. Die Freifläche "Hirzenmos" bietet herrliche Ausblicke über die südlichen Schwarzwaldberge und lädt zu einer Pause. Der Blick geht über das Wiesental hinweg in Richtung Hotzenwald.

2 schnellere Abfahrten erfordern gute technische Fähigkeiten. Gegen Ende bietet sich die sehr steile Abkürzung in die Drescherspur oder die längere Variante über den Winterwanderweg.

 

Höhendifferenz: 70m

Kostloipe 7,5 Km (CT/FT):

Die beliebteste Loipe auf der Hohtann punktet mit einem sehr abwechslungsreichen Kurs. Herrliche Blicke auf die beiden höchsten Erhebungen im Schwarzwald,  "Feldberg" und "Belchen" macht die Kostloipe zu einem unvergesslichen Genuß.

2 Abkürzungen ermöglichen eine verkürzte Strecke von 5,4 und 3,8 Km. Aktuell wird die 5,4 km für beide Stilarten präpariert. die äußerste Schleife (7,5 km) mit herrlichem Belchenblick nur für die klassische Technik

Höhendifferenz: 92m

Fernskiwanderweg (6,6 Km):

Auf 100km Gesamtlänge erstreckt sich der Fernskiwanderweg von Schonach zum Belchen. Der Hobbysportler erlebt auf verschiedenen Etappen die ganze Schönheit des Schwarzwalds auf schmalen Latten. Einmal im Jahr findet über die 100 km ein Wettlauf statt. Georg Thoma schaffte diese Distanz in weniger als 6 Std.

Auf den letzten Kilometern verbindet er die Notschreiloipe über das Wiedener Eck zur Hohtann, sowie zum finalen Ende am Belchen (Multen). Weiter führt eine Verbindung von Multen zur Thonispur

Panoramaspur 10,6 km (CT/ FT):

Die Panoramaspur verläuft zunächst entlang der Försterspur. Nach der Freifläche "Hirzenmoos" erfolgt eine längere Abfahrt. Es folgen schöne Aussichten zur Gemeinde Wieden und Schauinsland zur benachbarten Notschrei- Loipe. Die anschließende Bergauf Passage hat es in sich und erfordert eine Menge Kondition.

Höhendifferenz: 410m